Menschlich Wirtschaften eG

Die Genossenschaft MENSCHLICH WIRTSCHAFTEN bildet die rechtliche und finanzielle Grundlage für das umfassende Netzwerk MENSCHLICH WERTE SCHAFFEN.

Die Satzung und das Genossenschaftsrecht ermöglichen uns, mit den Mitgliedern eine Gemeinschaft zu gestalten, in der vieles im Miteinander und Füreinander entsteht. So können wir Projekte unserer Mitglieder fördern mit dem, was im Wirtschaften entsteht sowie mit Sozialbeiträgen unserer Mitglieder. Diese Sozialbeiträge können von Unternehmen auch steuerlich geltend gemacht werden. Die  Genossenschaft wächst  aus eigener Kraft mit neuen Projekten z.B. im Bereich Bildung, Gesundheit und Wissenschaft, indem sie Immobilien erwirbt und den Projektträgern zur Verfügung stellt. Die Satzung ist auf gegenseitige Unterstützung der Mitglieder ausgelegt.

Die Rechtsform einer Genossenschaft bietet uns die Möglichkeit, dass sehr viele Menschen und Unternehmen an dieser Idee beteiligt sind und gemeinsam daran mitwirken und profitieren. Viele haben die Vision einer menschlichen Welt vor Augen. Wir wollen gemeinsam eine solche Welt gestalten und fördern und haben Ideen und Konzepte für viele Bereiche unserer Gesellschaft entwickelt. Je mehr Mitglieder wir werden, umso mehr können wir gemeinsam verändern.

Gesellschaftsumfeld

 

 

Wer sind wir

Am 7. Oktober 21 haben wir in einer Gründungsversammlung einen Vorstand und Aufsichtsrat gewählt und eine Satzung verabschiedet. Seit Ende August 22 sind wir im Genossenschaftsregister eingetragen.

 

Aufsichtsrat:

  • Frank Großenbach (Vors.)
  • Wolfgang Buck
  • Thomas Künzel

 

Vorstand:

  • Sabine Langer
  • Heidi Herbig

 

Beirat:

  • Axel Burkart für Soziale Dreigliederung
  • Christian Kreiss Prof. für Wirtschaft
  • Dieter Broers für Wissenschaft
  • Friederike Pfeifer de Bruin für Medien
  • Gunnar Kaiser für Philosophie & Schule
  • Jens Fischer Rodrian für Kunst & Kultur
  • Wolfgang Wodarg für Gesundheit

Wir sind aber vor allem Menschen, Unternehmer, Handwerker, Dienstleister, Mütter, Väter, Großeltern, Arbeitnehmer, Rentner, Studenten, Ärzte, Wirtschaftler, Professoren – einfach Menschen, die die aktuelle Krise als Chance sehen für ein neues Miteinander und Füreinander in unserer Gesellschaft.

In unserem Fokus steht Menschlich Wirtschaften durch eine Haltung im Sinne der Wissenschaft der Sozialen Dreigliederung: der gesunden autonomen Gliederung der Gesellschaft in das Geistesleben, das Bildung, Wissenschaft, Medien, Religion und Kultur umfasst, und die Grundlage für eine menschliche Zusammenarbeit der legt; in das Rechtsleben, das Gesetze, Regeln und Vereinbarungen der Gesellschaft für das Zusammenleben umfasst; in das Wirtschaftsleben, das die Produktion, den Handel und Konsum von Waren und Dienstleistungen zur Befriedigung der menschlichen Bedürfnisse umfasst.

Mit unserer Idee, die in Stralsund begann und bereits rund 6000 Mitglieder im gesamten deutschsprachigen Raum umfasst, kann jeder einzelne etwas bewegen und bewegt – mit jeder einzelnen Entscheidung.

Für ein neues Miteinander und Füreinander. Für ein Menschliches Wirtschaften. Hier gehts zu unserem Werteleitbild

 

Wie werde ich Mitglied

Mitglied in der Genossenschaft können natürliche Personen, Personengesellschaften sowie juristische Personen des privaten und des öffentlichen Rechts werden. Mitglied kann nur werden und bleiben, wer die in der Satzung formulierten Ziele der Genossenschaft unterstützt und nicht gegen deren Geist verstößt. Dazu wird neben der Zeichnung der Anteile auch unser Werteleitbild angenommen.

Unternehmen mit Mitarbeitern zeichnen Geschäftsanteile in Höhe von mindestens 3 Anteilen also 600 Euro, Privatpersonen und sogenannte Soloselbständige in Höhe von 200 Euro. Zusätzlich ist ein einmaliges Eintrittsgeld in Höhe von 400 Euro für Unternehmen und 100 Euro für Einzelpersonen und Soloselbständige zu entrichten.

Das Eintrittsgeld wird für die Deckung der Kosten der Aufnahme neuer Mitglieder sowie für die laufenden Kosten der Genossenschaft verwendet. Bei Beendigung der Mitgliedschaft wird das Eintrittsgeld nicht erstattet.

Jedes Mitglied kann sich mit der Zustimmung des Vorstandes mit weiteren Geschäftsanteilen beteiligen.

Jetzt als zukünftiges Genossenschaftsmitgleid einzahlen

 

 

Unsere Ziele

  1. Vernetzung auf einer Kommunikationsplattform und Wirtschaften auf einem gemeinsamen digitalen Marktplatz inklusive Dienstleistungen auf Provisionsbasis für die Genossenschaft und Tausch- und Schenkraum.


  2. Bildung, Beratung und Coaching für Unternehmen im Bereich Menschlich Wirtschaften und Brüderlichkeit.
  3. 

Vernetzung, Entwicklung und Steuerung von Assoziationen; Unterstützung in der Umsetzung gemeinsamer Ziele.


  4. Unterstützung der Selbsthilfe für Genossenschafter in wirtschaftlichen Krisensituationen.
  5. Schaffung neuer Arbeitsplätze innerhalb der Genossenschaft und durch die beteiligten Unternehmen

  6. Förderung der Wissensvermittlung und der Umsetzung der Sozialen Dreigliederung in Unternehmen.
  7. Als Vision sehen wir den Aufbau einer genossenschaftlichen Bank- und Versicherungsstruktur.
  8. Über die Gewinne der Genossenschaft fördern wir ein freies Gesundheits-, Bildungs- und Wissenschaftswesen (Geistesleben), z.B.:
    • Förderung und Schaffung von sozialem Wohnraum und individuellen Wohnformen, z.B. Generationen übergreifendes Wohnen.
    • „Weisheitsuniversität“: Förderung einer menschlichen Alterskultur durch Wertschätzung und Einbeziehen des vorhandenen Erfahrungs- und Wissensschatzes.
    • Unterstützung von sinnvoller und qualifizierter Unternehmensnachfolge.
    • Förderung eines organischen Geldwesens z.B. angegliederte Genossenschaftsbank, mit internem Zahlungsverkehrssystem und internem Kreditsystem (Solidarkonto).
    • Aufbau eines wirtschaftlich-solidarischen Versicherungswesens für die Mitglieder.
    • Förderung der Neutralisierung von Grund und Boden (Stiftung Grund und Boden).
    • Beendigung der Spekulation mit Lebensgrundlagen wie Wasser, Nahrungsmitteln und Grund und Boden.

 

Vorteile für Unternehmer

  • Vernetzung und Austausch mit Gleichgesinnten.
  • Durch gemeinsames Handeln menschliche Werte in der Gesellschaft stärken für eine lebenswerte Zukunft.
  • Zugriff und Teilhabe an einem regionalen und internationalen Markt-, Tausch- und Schenkplatz sowie virtuelle Messeveranstaltungen.
  • Durch den Erhalt des regionalen Einzelhandels werden Sozialstrukturen belebt.
  • Möglichkeit von Preisvorteilen beim Einkauf.
  • Verbindung zu freien Schulen.
  • Verbindung zum freien Gesundheitswesen mit ganzheitlich arbeitenden Ärzten und Therapeuten.

 

Vorteile für Private Mitglieder

  • Wirtschaftliche und emotionale Sicherheit durch ein menschliches Wirtschaften mit Gleichgesinnten.
  • Stärkung von Mitgliedern in wirtschaftlichen Krisensituationen.
  • Wirtschaftlicher Erfolg durch einen offenen nationalen, internationalen und regionalen Marktplatz.
  • Preisvorteile beim Einkauf, Kosteneinsparung durch Synergieeffekte.
  • Erhalt und Förderung des regionalen Einzelhandels und Belebung der Innenstädte.
  • Vernetzung mit Steuerberatern, Rechtsanwälten und Beratern.
  • Stärkung der eigenen Innovationskraft durch die Assoziationen und Kooperationen.
  • Verwirklichung der eigenen Corporate Social Responsibility (CSR), Gemeinwohlförderung

 

Spenden und Mitgliedsbeiträgen

.Wir haben uns bewusst dazu entschieden, keine Zahlungsanbieter einzubinden. Die eingesparten Provisionen möchten wir lieber Projekten unserer Mitglieder zukommen lassen.

Unternehmen mit Mitarbeitern zeichnen Geschäftsanteile in Höhe von mindestens 600 Euro, Privatpersonen und sogenannte Soloselbständige in Höhe von 200 Euro. Zusätzlich ist ein Eintrittsgeld in Höhe von 400 Euro für Unternehmen und 100 Euro für Einzelpersonen und Soloselbständige zu entrichten.

Jedes Unternehmensmitglied muss darüber hinaus einen Sozialbeitrag von mindestens 3 Euro pro Monat entrichten.

Das Eintrittsgeld wird für die Deckung der Kosten der Aufnahme neuer Mitglieder sowie für die laufenden Kosten der Genossenschaft verwendet. Bei Beendigung der Mitgliedschaft wird das Eintrittsgeld nicht erstattet.

Jedes Mitglied kann sich mit der Zustimmung des Vorstandes mit weiteren Geschäftsanteilen beteiligen.

Jetzt als zukünftiges Genossenschaftsmitglied einzahlen